Die Tütenmacherinnen

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken

Die Tütenmacherinnen

Mit diesen fünf unterschiedlichen Künstlerinnen treffen auch unterschiedliche künstlerische Bereiche aufeinander.

Bildhauerei, Grafik, Photographie, Musik, darstellende Kunst, Handwerk, Malerei.

Jede auf ihrem eigenen Weg, jede mit ihren eigenen Blickwinkeln,

schaffen sie es – neben all ihren individuellen Arbeiten - ihre

Unterschiedlichkeit immer wieder in Gemeinschaftsarbeiten zu verweben.

Bei diesem Prozess lässt jede ihr angefangenes Werk los,

um es dem künstlerischen Prozess ihrer Kolleginnen zu überlassen,

bis es am Ende als Gemeinschaftsarbeit zu ihr zurückkehrt.

Durch die räumliche Distanz der verschiedenen Wohn- und Arbeitsorte

kann sich jede Künstlerin ohne Ablenkung auf ihren eigenen Schaffensprozess

 einlassen und steht durch das - von einer zur anderen - reisende Werk

trotzdem immer mit allen in Beziehung.

Es ist jedes Mal eine Auseinandersetzung mit sich, dem künstlerischen Prozess,

der Impulsgeberin, dem Augenblick, dem Ganzen, dem Objekt und der Gruppe.